Information

NT- Screening

Das Ersttrimester- Screening in der Frühschwangerschaft

Mit diesem zusätzlichen Verfahren, erhalten Sie ein individuelles Gesundheits- und Risikoprofil, das Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit bis zu 95-96% über das Risiko möglicher Fehlbildung oder Chromosomenstörungen Ihres ungeborenen Kindes informiert. Diese Untersuchung wird zwischen der 11 und 13 Schwangerschaftswoche durchgeführt. Der Test besteht aus einer speziellen Ultraschalluntersuchung wobei neben der Messung der kindlichen Nackenfalte auch das Blut der Mutter auf bestimmte Parameter untersucht wird.
Die Kombination und Auswertung beider Untersuchungen erlaubt eine Risikoabschätzung für mögliche Fehlbildungen oder Chromosomenstörung.